Impressum
Kümmern Sie sich um Ihr Geschäft.
Wir machen den Rest.

Wie wird gesammelt?

1. Faircollect Straßen-Sammlung
Sie bekommen mehrere hundert faircollect Sammeleimer kostenlos zur Verfügung gestellt, die Sie vor privaten Haushalten in Ihrem Gebiet verteilen und nach einigen Tagen mit Altschuhen und Altkleidern befüllt wieder abholen. Alternativ können Sie die Straßen-Sammlung auch nur mit Wurfzetteln ankündigen.

Die Haushalte stellen die zur Entsorgung bereitstehenden Textilien und Schuhe gut verpackt vor die Haustüre und Sie holen diese dann zum vereinbarten Zeitpunkt ab. Gleichgültig für welche Methode der Straßen-Sammlung Sie sich entscheiden, faircollect hält die nötigen Werbemittel und Utensilien für Sie bereit.
2. Faircollect Behälter-Sammlung
Nachdem Sie mit dem faircollect-Konzept vertraut sind, suchen Sie nach geeigneten Stellplätzen für die optisch ansprechenden und besonders bedienungsfreundlichen faircollect Altschuh- und Altkleider-Sammelbehälter. Nach Erhalt der schriftlichen Genehmigung vom Platzeigentümer kann unverzüglich aufgestellt werden. Einmal aufgestellt, entnehmen Sie regelmäßig die dort deponierten Altschuhe und Altkleider.

Die Anschaffungskosten für die Sammelbehälter sowie die Stellplatzmiete, die an die Stellplatzeigentümer gezahlt wird, übernimmt GLAESER-textil. Sie können sich ausschließlich darauf konzentrieren, neue Aufstellorte zu finden und die Sammelbehälter regelmäßig zu entleeren.
Haben Sie noch Fragen...
... zum Faircollect-Wertstoff-Sammelsystem oder zu GLAESER-textil allgemein?

Dann wenden Sie sich an:
Herrn Christian Denning
Telefon: 0731 3981-33
E-Mail:
cdenning@glaeser-textil-ulm.de